Infused Gin selber machen

Eine beliebte Art, um experimentelle und neue Drinks zu kreieren, ist es den Gin selbst zu verfeinern und dadurch neue Geschmacksrichtungen auszuprobieren. Möglich ist dies indem man selbst einen Infused Gin macht. Speziell für Hobbybarkeeper und Leute, die ihre Gäste gerne mit etwas Besonderem überraschen, ist es eine wahre Freude.

Dabei wird durch den Prozess der Mazeration dem Gin verschiedene Aromen hinzugefügt. Das Freisetzen von Inhaltstoffen und Aromen erfolgt dabei durch das Einlegen von Gewürzen, Früchten, Kräutermischungen usw. in den Franz von Durst Gin. Dabei sind dem Variantenreichtum kaum Grenzen gesetzt. Beispiele für beliebte Infusions sind mit Basilikum, Ingwer, Minze, Himbeere und Tees, um nur ein paar zu nennen. Es sollte dabei darauf geachtet werden, dass nur unbehandelte Früchte und Kräuter verwendet werden, da diese Inhaltsstoffe schlussendlich in eurem Infused Gin landen können.

Je nach verwendeter Zutat variiert die Dauer der Mazeration. So kann dies von 30 Minuten bis zu über einer Woche dauern, bis der Gin das gewünschte Aroma angenommen hat. Abhängig ist dies von der eingesetzten Menge, der Art der Zubereitung (z.B.: wie fein geschnitten) und von der verwendeten Zutat.

Im heutigen Blogpost werden wir euch zwei unserer Favoriten vorstellen. Da der Gin nach der Mazeration weniger zum pur Trinken, als zum Erstellen von Cocktails geeignet ist, werden wir euch auch gleich noch zwei mögliche Rezepte für den infused Franz von Durst Gin präsentieren.

Ingwer infused Gin

Wer die scharfe und antioxidative Superknolle mag, wird den Ingwer infused Gin lieben. Die Fruchtigkeit des Franz von Durst Gin, sowie die Schärfe des Ingwers ergibt ein phänomenales Zusammenspiel. Für die Herstellung des Ingwer Infused Gins werden 100g Ingwer, eine Einweckglas und 1 Flasche Franz von Durst Gin 0,5Liter benötigt.

Die 100g Ingwer zunächst schälen. Hier bietet sich ein Löffel zur Zuhilfenahme an, da mit diesem die Schale ohne großen Verlust der Knolle abgestreift werden kann. Danach die geschälten Knollen in etwa 1 cm große Stücke schneiden. Je kleiner und feiner der Ingwer geschnitten wird, umso intensiver und schneller ziehen die Inhaltsstoffe in den Gin und er muss weniger lang gelagert werden. Den geschnittenen Ingwer in das Einweckglas geben und mit Gin auffüllen. Danach den Gin dunkel bei Zimmertemperatur lagern. Nach rund 48 Stunden kann zum ersten Mal ein Test gemacht werden. Je nach gewünschtem Grad kann der Ingwer noch länger im Gin gelagert werden. Dann im weiteren Abstand von jeweils 24 Stunden kontrollieren. Sobald der Gin bereits den gewünschten Geschmack angenommen hat, kann der Gin wieder in die Flasche umgefüllt werden. Dies geht am besten mit Hilfe eines Tuches, da dadurch auch die feineren Partikel aufgefangen werden. Mit diesem infused Gin können dann verschiedene Rezepte ausprobiert werden. Unterhalb folgt unser Lieblingsrezept.

Lime Gin-ger Tonic

Zubereitung

Minzblätter in ein Glas geben und leicht andrücken. Eiswürfel ins Glas geben und mit 4cl Ingwer infused Gin vermengen. Als nächstes 2cl Limettensaft ins Glas geben und mit Franz von Durst Tonic Water auffüllen. Mit dem Löffel einmal umrühren und fertig ist dein Drink

Earl Grey infused Gin

Für Liebhaber des schwarzen Tees haben wir genau das Richtige. Hierzu benötigen wir lediglich 5 Beutel vom Earl Grey Tee. Dabei empfehlen wir eine leichtere Variante mit einer Intensität von 2/5. Von diesem 5 Beutel auspacken und das Schild und eine etwaige Klammer entfernen, da diese ansonsten Farbe und Inhaltsstoffe in den Gin abgeben können. Die Beutel dann in ein Einweckglas geben und den Gin dazugeben. Im Vergleich zum Ingwer benötigt der Earl Grey Infused Gin nur rund 30 Minuten. Das Einweckglas alle 5 Minuten etwas schütteln oder mit einem Kochlöffel umrühren. Nach den 30 Minuten hat der Gin Farbe und Geschmack des Tees angenommen und der Gin kann wieder in die Flasche zurückgeschüttet werden. Hier empfiehlt sich ein sehr feines Sieb oder ebenfalls ein Tuch, da sich der Tee ansonsten am Grund der Flasche absetzt. Sollte der Tee zu lange im Gin eingelegt werden, kann er sehr bitter und kaum genießbar werden. Deshalb lieber öfters probieren und lieber etwas früher rausnehmen. Auch für den Earl Grey Infused Gin haben wir euch unser Lieblingsrezept aufgeschrieben. Ein wahrlich erfrischender Drink mit einer sehr interessanten Geschmackskombination.

Southside-Earl-Grey

Zubereitung

Etwa 8 frische Blätter Minze in einen Shaker geben und mit einen Muddler andrücken. Den Shaker mit Eiswürfeln füllen und kräftig shaken. Danach die Mischung aus dem Shaker in ein Glas mit Eiswürfel abseihen und mit Franz von Durst Tonic Water aufgießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und wir freuen uns auf eure Kombinationen und Rezepte.